Mozart und Erntedank – Chorfreizeit in Woltersdorf

Am letzten Wochenende im September war es wieder so weit:

Mitglieder des Gemeindechores und der Kantorei Johannisthal fuhren zum Teil gemeinsam mit ihren Familien nach Woltersdorf, um ein schönes Probenwochenende miteinander zu verbringen.

 

Die Kantorei-Mitglieder widmeten sich in einer intensiven Probe mit Ines Muschka den Herausforderungen in der Mozart-Messe, gemeinsam wurde am Programm für den Erntedank-Gottesdienst gefeilt.

 

Dieses Jahr haben wir den Gottesdienst direkt in Woltersdorf mitgestaltet und konnten so Erntedank „auswärts“ feiern.

 

Die beiden „bunten Abende“ mit Klavier zu sechs Händen, Sketchen und Kalenderweisheiten rundeten das gelungene Wochenende ab.

 

Vielen Dank Frau Düster für die Organisation dieses schönen Wochenendes!

 

Anja Herwig

Feiern im Saloon – das Fest der Ehrenamtlichen

Am 20. September war es nach langer Pause wieder soweit: die Gemeinden Baumschulenweg und Johannisthal bedankten sich mit einem großen Fest bei all ihren Ehrenamtlichen.

 

Der Begriff des Ehrenamtes wurde deutlich weiter gefasst als in den Vorjahren, so dass auch alle Chormitglieder, Teamer und alle anderen, die Zeit für die Gemeinde investieren, eingeladen waren.

 

Organisiert von den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beider Gemeinden, erwartete uns Ehrenamtliche ein bunter Abend mit Musik, Tanz und leckerem Essen. Ein Highlight war sicher der Tanz-Workshop: Wer die Grundlagen des Line-Dance erlernen wollte, war an diesem Abend genau richtig. Und das waren nicht Wenige!

 

Das Gute war, dass man das neu Erlernte auch gleich zur Live-Musik testen konnte. Neben dem Tanz blieb aber auch genug Möglichkeit, den Abend einfach für nette Unterhaltungen zu nutzen und das Fest zu genießen.

 

Einen großen Dank allen Hauptamtlichen beider Gemeinden, die diesen tollen Abend ermöglicht haben!

 

Anja Herwig

Der Weg zum gemeinsamen Gemeindegruß

Nach mehr als einem Jahr Vorbereitung halten Sie heute den ersten gemeinsamen Gemeindegruß der Kirchengemeinden Baumschulenweg und Johannisthal in den Händen.

 

Der Gemeindegrußausschuss traf sich zum ersten Mal am 11. Oktober 2018. Die Mitglieder der Redaktionskreise beider Gemeinden diskutierten darüber, wie ein neuer gemeinsamer Gemeindegruß gestaltet werden sollte.

 

Hierfür holten wir uns zunächst Inspiration von anderen Gemeindebriefen. Dann setzte sich eine kleinere Gruppe an erste Layoutentwürfe. Es wurden Seitengestaltung und Schriftarten diskutiert sowie der Einsatz von Farben und mögliche Rubriken des Gemeindegrußes. Für die Umsetzung hatten wir uns dafür entschieden, anstatt des bisher genutzten Schreibprogramms ein kostenfreies Publikationsprogramm zu nutzen. Diese Programme sind für die Erstellung von Broschüren und Zeitschriften gedacht und mit einem gemeinsamen Gemeindegruß wird der Umfang für ein solches Format auch erreicht.

 

Uns fehlten jedoch noch ein Logo und ein sogenannter Farbraum für Johannisthal. Der Farbraum definiert die Farben, die gemeinsam mit dem Logo genutzt werden dürfen. So wird verhindert, dass sich Farben beißen oder die Gestaltung von Drucksachen zu bunt wird. Beides war für Baumschulenweg bereits vorhanden. Die Herausforderung bestand also darin, ein Logo und einen Farbraum zu finden, der mit dem Logo aus Baumschulenweg harmoniert.

 

In dieser Zeit stellte sich auch heraus, dass das Siegel der Gemeinde Johannisthal erneuert werden muss, so dass der in diesem Bereich erfahrene Grafikdesigner Detlef Becker nicht nur den Auftrag bekam, ein Siegel zu erstellen, sondern auch daraus ein Logo abzuleiten.

 

In diesem Findungsprozess rund um Logo, neuem Layout und der Nutzung eines neuen Programms stellte sich heraus, dass wir mit unseren Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten an unsere Grenzen stießen.

 

Schließlich mussten wir uns eingestehen, dass wir keine Grafikdesigner sind. Wir beschlossen daher, uns Unterstützung von einem Profi zu holen. Nachdem wir Angebote eingeholt hatten, entschieden wir uns für die Grafikgestalter von triagonale, einem Studio für Produkt- und Kommunikationsdesign, welches auch schon einige Arbeiten im kirchlichen Bereich durchgeführt hatte.

 

Im Dialog mit uns erstellte das Grafikstudio zuerst für die Kirchengemeinde Johannisthal und ihr Logo einen auf Baumschulenweg abgestimmtem Farbraum. Auf dieser Basis wurde dann das Layout für die Außen- und Innengestaltung des Gemeindegrußes entworfen. Das umfasste die Gestaltung des Deckblattes, Vorschläge für die Schriftarten und die Anordnung aller Textbestandteile.

 

Außerdem bekamen wir einen Tipp für ein neues, besser nutzbares Publikationsprogramm.

 

So entstand nach und nach im Laufe dieses Jahres unser neuer, gemeinsamer Gemeindegruß.

 

Im Zentrum stehen, wie gewohnt, die Gottesdienste:

Die Gottesdiensttabelle lässt sich dank Hochformat aus der Mitte des Gemeindegrußes heraustrennen und ganz einfach als Kalender verwenden. Die Farben der beiden Logos weisen auf den Ort der Gottesdienste hin. Haben Sie sich schon entschieden, welchen Gottesdienst Sie zu Heiligabend besuchen werden?

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der vertrauten Lektüre im neuen Kleid.

 

Ihr Gemeindegrußausschuss

Die Laib und Seele - Ausgabestelle Treptow in der Plesserstrasse 4 sucht dringend helfende Hände. Immer dienstags etwa zwischen 11 und 16 Uhr müssen die Lebensmittel ausgeladen, sortiert und für die Ausgabe aufgebaut werden.

 

Wer gern mithelfen möchte, kann sich im Gemeindebüro Treptow dazu informieren / anmelden.

 

Tel. 533 70 96; Mail: buero@bekenntniskirche.de

Space image
[Next Month]
[Previous Month]
Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
48
25
26
27
28
29
30
49
2
3
4
5
6
8
50
9
10
12
13
14
51
16
17
18
19
20
21
52
23
27
28
1
30
2
3
4